Der schnelle Weg zur Druckansicht.

Jedes moderne CMS bringt eine enorme Druckfunktion mit, die den Inhalt extra "druckoptimiert" anzeigt. Dabei kann es so einfach sein eine druckoptimierte Ausgabe zu definieren. Mit CSS ist es möglich Medientypen eigene CSS-Dateien zuzuweisen.Stylesheet-Bereiche definieren

Um den verschiedenen Medientypen eigene CSS Eigenschaften zuzuweisen muss nur eine weitere Information in das CSS-Tag geschrieben werden:

CSS Abhängigkeiten und Bedingungen

CSS bietet mehr als nur Angaben von Farben und Hintergrundbildern. So gibt es in CSS ein paar Kniffe, die einem helfen seinen Sourcecode noch weiter zu rationalisieren und die Klufft zwischen MS Explorer und Mozilla und Co zu schließen.

Abhängigkeiten und Bedingungen

In einer CSS-Datei ist es möglich Bedingungen aufzustellen. So ist es möglich IDs, Klassen oder Tags nur in einem speziellen Bereich anzusprechen.

CSS Klassen und IDs

Neben den grundlegenden Defintionen der html-Elemente kann man in einer CSS-Datei auch Klassen und IDs anlegen. Nun stellt sich die Frage, was der Unterschied zwischen Klassen und IDs ist.
Klassen und IDs
Wenn man es einmal verstanden hat, dann ist es ganz einfach. Eine ID ist wie ein ganz spezieller Name um ein Element genau zu bennen. Deshalb darf jede ID auch nur einmal benutzt werden. Klassen hingegen geben die Möglichkeit Elemente zusammen zu fassen. So kann man z.B. jedem "a" eine Eigenschaft zuweisen.
Um es zu verdeutlichen ein kleines Beispiel:

Seiten