Neben der direkten Eingabe von Suchwörter in Google Chrome in die Adresszeile (Omnibox) zur Suche mit Google (oder anderen Suchmaschinen), ermöglicht die Omnibox die Nutzung von Suchfunktion anderer Seiten, ohne dass die Seite erst aufgerufen werden muss. Hierzu muss lediglich der Domainname der zu durchsuchende Seite, gefolgt von einem Leerzeichen und den Suchwörtern eingetragen werden.
Zum einen erkennt Google Chrome automatisch Seiten, auf denen der Nutzer eine Suchmaschine genutzt hat und fügt diese der Liste von Seiten hinzu, die direkt durchsucht werden können. Ein Beispiel ist Amazon.de. Hat man schon einmal auf amazon.de ein Produkt gesucht, kann man fortan über die Omnibox, also der Adresszeile von Google in amazon.de suchen. Dazu reicht es in die Adresszeile "amazon.de" gefolgt von einem Leerzeichen und den entsprechen Suchwörtern einzugeben und landet nach absenden direkt auf der Amazon Ergebnisseite. Gleich verhält es sich mit allen anderen Seiten, wie zum Beipsiel YouTube, Wikipedia und Tagesschau.de, die in die Liste aufgenommen wurden.
Die Liste der Seiten kann auch manuell verändert werden. Dazu im Kontextmenü (Rechte Maustaste) der Omnibox auf Suchmaschinen bearbeiten gehen. Dort können die entsprechenden Einträge, die Chrome gespeichert hat, editiert werden.
Mehr dazu unter http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&answer=95655

Kommentare

Fehler, Google Chrome benutz einen Tab als onpage search

War es auch im Mai 2012 falsch?

Neuen Kommentar schreiben