Studie: Contao Backend Theme

Ich arbeite seit vielen Jahren mit Content-Management-Systemen und halte Contao bei einigen Projekten für die richtige Wahl. Doch im Laufe der Zeit habe ich mich an dem Backend satt gesehen. Deshalb beschäftige ich mich momentan mit den Möglichkeiten, in wie weit das Backend Theme von Contao den eigenen Vorstellungen angepasst werden kann. Da aktuell Änderungen wohl nur über CSS möglich sind, habe ich im ersten Schritt geschaut, wie das Grundlayout verändert werden kann. Dazu habe ich eine erste Layoutstudie angelegt, die ich in der kommenden Zeit verfeinern möchte.

Zwischenräume in Mac OS X Dock zwischen App-Icons hinzufügen

Um etwas Ordnung in das Dock zu bekommen, können mit folgendem Code-Snippet Spacer bzw. Zwischenräume in dem Dock von Mac OS X abgelegt werden. Das 'killall Dock' lädt das Dock neu. Erst dann werden die Änderungen angezeigt. (Einfach beide Befehle im Terminal eingeben.)

  1. defaults write com.apple.dock persistent-apps -array-add '{"tile-type"="spacer-tile";}'
  2. killall Dock

Projekt Management mit Trello

Trello ist ein Webanwendung zur Verwaltung von Projekten. Die Bedienung ist sagenhaft intuitiv und es lohnt sich ein Blick zu riskieren. Das Projektmanagement Tool organisiert alles in verschiedene Boards auf die verschiedene Listen abgelegt werden können. Die Listen werden mit Cards gefüllt. Diese Cards können Aufgabenlisten enthalten, Dateien angehangen bekommen usw. Zudem können die Boards von mehreren Benutzern gleichzeitig genutzt werden. Dies nur als kurzer Einstieg.

Aus der Adresszeile von Google Chrome direkt in Amazon, Youtube, Wikipedia und co suchen

Neben der direkten Eingabe von Suchwörter in Google Chrome in die Adresszeile (Omnibox) zur Suche mit Google (oder anderen Suchmaschinen), ermöglicht die Omnibox die Nutzung von Suchfunktion anderer Seiten, ohne dass die Seite erst aufgerufen werden muss. Hierzu muss lediglich der Domainname der zu durchsuchende Seite, gefolgt von einem Leerzeichen und den Suchwörtern eingetragen werden.

Google History besser 'mal löschen

Morgen treten die neuen "Privacy Policy" von Google in Kraft. Das bündeln aller Dienste unter einer "Privacy Policy" ermöglicht es Google auch die bisherige Search History für andere Dienste zu nutzen. Da die Schlagworte nach denen gesucht wurde extremen Einblick in die Privatsphäre geben, empfiehlt die EFF (Elecrtonic Frontier Foundation) die History vorsorglich zu löschen.

OS X: Einzelne Systemeinstellungen im Dock verlinken

In dem Ordner /System/Library/PreferencePanes sind unter OS X die Systemeinstellungen gespeichert. Durch ablegen der entsprechenden prefPane in den rechten Teil des Docks, kann diese direkt aufgerufen werden. Wird ein Alias erzeugt, kann dieser an jede beliebige Stelle im UI abgelegt werden, die es ermöglicht Verknüpfungen zu positionieren.

Wieso ich OS X so mag

Jede Hardware kann einmal kaputt gehen. Bei mir war es jetzt die Festplatte. Who Cares? Ich habe Apple Care Protection Plan (http://www.apple.com/de/support/products/mac.html) und eine Festplatte ist schnell ausgetauscht. Dank Time Machine habe ich eh alle Daten stündlich gesichert. Time Machine (http://www.apple.com/de/macosx/apps/#timemachine) einzurichten ist keine Herausforderung, da man nichts einrichten muss. Man schließt eine leere Festplatte an den Mac an, OS X fragt, ob diese für Time Machine genutzt werden soll und fertig ist die Sache. Nun macht Time Machine stündlich, täglich und so weiter und so fort Backups.

Seiten